Blick hinter die Kulissen: Recycling Kontor organisiert Weleda-Besuch bei Vogt-Plastic

Blick hinter die Kulissen: Recycling Kontor organisiert Weleda-Besuch bei Vogt-Plastic

Im Spätsommer besichtigte ein Team von Verpackungsentwicklern von Weleda auf Einladung von Recycling Kontor das Vogt-Plastic Werk in Rheinfelden am Hochrhein im südlichen Schwarzwald. Im Mittelpunkt stand die Recyclingfähigkeit von Kunststoffen und Verbundverpackungen.

Foto (v.l.n.r.): Daniel Weilter (Weleda AG), Dr. Wolf Karras (Recycling Kontor), Herr Adreas Vogt (Vogt-Plastic GmbH), Michael Dietel (Vogt-Plastic GmbH), Katrin Altmann (Recycling Kontor), Christine Gesien (Weleda AG), Murat Haner (Weleda AG) und Holger Biller (Weleda AG)

Vogt-Plastic verwertet gebrauchte Kunststoffverpackungen zu sortenreinen und hochwertigen Regranulaten. Regranulate haben das Potenzial, in vielen Anwendungen neuen Kunststoff im Verhältnis 1:1 zu ersetzen. Im Gegensatz zur Neuware werden sie jedoch nicht aus Erdöl hergestellt, sondern aus Verpackungsabfällen. Die dafür notwendige Transport- und vor allem Prozessenergie ist beträchtlich, jedoch weit niedriger als der Energiebedarf bei der Herstellung von Neuware aus Erdöl. Deshalb beträgt der CO2 Fußabdruck lediglich ca. 1/3 der Neuware und trägt gleichzeitig zur Vermeidung von Müllbergen bei. Das Familienunternehmen beschäftigt 175 Mitarbeiter und verwertet ca. 75.000 t gebrauchte Verpackungen pro Jahr.

Weleda ist Pionier und weltweit führender Hersteller von ganzheitlicher Naturkosmetik und anthroposophischen Arzneimitteln. Die wichtigsten Standorte von Weleda liegen dicht beieinander. Der Hauptsitz in Arlesheim, Schweiz ist nur wenige Kilometer von Weleda Hüningen, Frankreich entfernt und Weleda Schwäbisch Gmünd ist in der Nähe von Stuttgart, was nur 250 Kilometer nordöstlich liegt. An diesen drei Standorten werden die meisten der 1.000 natürlichen, nachhaltig hergestellten Rohstoffe für die Weleda Produkte verarbeitet. Hier werden ca. 120 Naturkosmetikprodukte und mehr als 1.000 Arzneimittel produziert. Da Nachhaltigkeit für Weleda zum Selbstverständnis gehört, kam das Angebot von Recycling Kontor für einen Blick hinter die Kulissen inklusive Analyse bestehender Verpackungsprodukte genau richtig.

Am Vormittag der Veranstaltung informierten Fachleute von Recycling Kontor und Vogt-Plastic über die Recyclingfähigkeit verschiedener Werkstoffe. Die Verpackungsentwickler/-innen von Weleda erhielten dadurch ein klares Bild vom zweiten Leben der Verpackung und dem Recyclingsystem, in dem sie entsorgt werden. Daniel Walter, Packaging-Manager bei Weleda: «Die Veranstaltung war ein Augenöffner für jeden Verpackungsentwickler.»

Christine Gesien, Packaging-Managerin bei Weleda: «Der Austausch war sehr informativ, ein wichtiger Schritt in die Zukunft der umwelt- und ressourcenschonenden Weiterentwicklung unserer Weleda Verpackungen. Die gewonnenen Eindrücke motivieren noch einmal mehr, unsere Verpackungen auf ein Minimum zu reduzieren und dabei die bestmögliche Recyclingfähigkeit zu erzielen.»

Sie interessieren sich für eine Analyse der Recyclingfähigkeit Ihrer Verpackungsprodukte und einen Blick hinter die Kulissen der Recyclingbranche?

Dann kontaktieren Sie Herrn Dennis Bauer, Tel.: 0221-474465-36, Fax.: 0221-474465-836, Email: d.bauer(at)recycling-kontor.koeln