Historie – Wir machen Recycling einfach

2011

Recycling Kontor (RK) geht mit seinem Dualen System RKD an den Start. Als beratungsstarkes und unabhängiges Unternehmen im Bereich der Recyclingwirtschaft bietet RK Inverkehrbringern von Verpackungen rechtssichere und nachhaltige Entsorgungsdienstleistungen aus einer Hand. Ergänzt wird das Portfolio durch weitere Dienstleistungen im Rahmen der Kreislaufwirtschaft. Für ein umfassendes Know-how garantiert ein Team aus Branchenkennern, die bereits bei anderen Dualen Systemen erfolgreich tätig waren. Gesellschafter und Investoren sind mittelständische Geschäftsleute, die für eine nachhaltige Geschäftspolitik stehen. Alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer ist Rechtsanwalt Dr. Florian Dühr. Firmensitz ist Köln.

2012

In Rekordzeit erlangt RKD die Freistellungen zum Betrieb des Dualen Systems in allen Bundesländern und gewinnt erste Kunden.

2014

RKD positioniert sich erfolgreich unter den vier größten Dualen Systemen. Gründung der Vertriebsgesellschaft Recycling Kontor Vertriebs GmbH & Co. KG (RKV) sowie der Recycling-Kontor Transportverpackungen GmbH & Co. KG (RKT). Damit erweitert das Recycling Kontor das Dienstleistungsspektrum der Unternehmensgruppe und verstärkt noch einmal seine Kundenorientierung.

2015

Seit Anfang 2015 sorgt die RKT in der Recycling Kontor Gruppe für die operative Rückführung gebrauchter Transportverpackungen. Mit dem Betrieb eines flächendeckenden bundesweiten Entsorgungsnetzwerkes erfüllt RKT eine der wichtigsten Voraussetzungen für die tatsächliche Entsorgung von Transportverpackungen. RKT bündelt dabei die Entsorgungsaufgabe einer Vielzahl von Herstellern, die alle die gleichen Kunden im Handel beliefern. Dadurch verfügt jeder Hersteller über eine kostenoptimale Entsorgungslösung für seine Kunden, die er alleine nicht realisieren könnte.

Bereits im ersten Jahr etabliert sich RKT als exklusiver Recycling-Partner für Transportverpackungen für die Branchen Küche und Elektro weiße Ware.

Auch im Bereich der Entsorgung von Transportverpackungen an Baustellen bewährt sich die hohe Flexibilität und logistische Kompetenz von RKT. An Baustellen fallen in großem Maße Transportverpackungsabfälle an, für deren gesetzeskonforme Entsorgung Baustoffhersteller Sorge tragen müssen. Neben der regelmäßigen Standortentsorgung übernimmt RKT auch einmalige und befristete Baustellenentsorgungen (nur Transportverpackungen), denn gerade hier bedarf es einer flexiblen und termingerechten Abwicklung.